Über uns … Ihre konsequente Interessenvertretung

Die im Sozial- und Gesundheitsministerium aktiven GewerkschafterInnen und PersonalvertreterInnen der FSG-Liste stehen für eine solidarische und wirksame Interessenvertretung für die Beschäftigten des Ressorts.

Die Interessensvertretung umfasst neben der individuellen Beratung und Unterstützung von MitarbeiterInnen auch die Verhandlungen mit dem Dienstgeber in allen Bereichen und Thematiken des Ressorts gemäß Personalvertretungs-Gesetz (PVG). Themen dabei umfassen  zum Beispiel Gesundheitsschutz und Arbeitsplatzausstattung, Arbeitszeitrichtlinien, Telearbeit, Geschäftseinteilung und Geschäftsordnung des Ressorts sowie die Belohnungsvergabe.

Personalvertretungen verfügen in den meisten Fällen nur über ein gesetzliches Mitwirkungs- nicht aber über ein Vetorecht. Die Kernaufgabe der Personalvertretung besteht daher hauptsächlich darin, mit guten Vorschlägen dem Dienstgeber gegenüber beharrliche Überzeugungs- und Kompromissarbeit zu leisten und die MitarbeiterInnen darüber zu informieren.

Die FSG koordiniert außerdem die gewerkschaftliche Arbeit im Betrieb, die unter anderem den jährlichen Betriebsausflug, Oster- und Weihnachtsmarkt, die Betriebsbücherei und Kultur- und Sportveranstaltungen für MitarbeiterInnen beinhaltet. Die Mitarbeit in der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen erfolgt in der Zentralstelle BMASGK ehrenamtlich. Für die gewählten PersonalvertreterInnen legt das PVG lediglich fest, dass der Dienstgeber ihnen die notwendigen zeitlichen Ressourcen für die Durchführung ihrer Tätigkeiten zur Verfügung stellen soll.

Unsere SpitzenkandidatInnen . . .

Die FSG-Kandidatinnen für die Wahl zum Dienststellenausschuss . . .